Was Photoshop kann – Blog – Fotografin Schweiz

Photoshop Retusche?Schwangerschafts-Fotoshooting-Schweiz-Rheinfelden-Basel
Photoshop Retusche vorher/nachher

Auf grossen Portraits kann ich die Hautfalten eines Kunden etwas weicher machen, wenn der Kunde es wünscht. 

 
Anhand dieses Beispiels meines Porträts zeige ich euch im Vergleich zu einem RAW durchaus auffällige, aber gleichzeitig nicht rückwirkende Retusche. Aus ethischen Gründen habe ich mich dazu entschlossen, eine solche Demonstration an meinem eigenen Porträt zu machen, damit ich keine Angst habe, ohne Retusche oder mit Retusche in die Öffentlichkeit zu gehen :). Fotografin: Olga Seifert.
 
Es ist wichtig für mich, die Struktur der Haut nicht kaputt zu machen und die Menschen nicht in Plastikpuppen zu verwandeln.  
 
Also: Meine Retusche ist sehr sorgfältig und ohne Spuren der Einmischung. 
 
Unnötige Gegenstände vom Foto entfernen – zum Beispiel, dass versehentlich Müll in das Foto gelangt ist.
Im Alltagsleben werden überflüssige Gegenstände weggeräumt. Ich mache meine Fotos so, das das nicht nötig ist. Manchmal kann aber ein Kind etwas machen, zufällig und kaum absichtlich, und zu wiederholen – wenn es dann nicht gelungen ist, diese unglaubliche Szene zu fotografieren, dann kann auch Photoshop zu Hilfe kommen. 
 
Schwarz-Weiss. 
Eine moderne digitale Fotokamera kann im Unterschied zur Filmkamera nur   die Farbe gut aufnehmen. Es gibt die Einstellung ‚monochrom‘, dann wird das Foto schwarz-weiss, aber es wird grau und nicht unauffällig. Der Grund dafür liegt im Algorithmus. Die Fotokamera rechnet ein farbiges Bild in ein schwarz-weisses Bild um und beachtet die Helligkeit: das Bunteste wird am hellsten – das ist alles. Deshalb, wenn man mit einer   digitalen Kamera fotografiert, muss man zuerst #Fotos farbig machen und   erst dann werden die Optionen bestimmt, um dieses Fotos ins schwarz-weisse zu verwandeln und dabei unter Berücksichtigung des eigenen Geschmacks. Auch diese Einstellungen werden im Photoshop gemacht. 
Und noch besser! 
Dank #Photoshop kann man aus einem einfachen Foto ein besseres #Foto machen und aus einem sehr guten Foto ein Meisterwerk. Jedes Foto muss einen Sinn, Emotionen, Anreize und auch seinen ‚Moment‘ haben…Wenn es das alles nicht hat, hilft ihm auch kein #Photoshop
 
Das Wichtigste sind Ideen, Licht, Emotionen und die Komposition – das alles muss vor oder während dem Fotoshooting passieren. Die Nachbearbeitung eines Fotos ist nur wie der letzte ”Pinsel-Strich des Malers”. 
Eine grobe und unpassende Bearbeitung kann ein Foto kaputt machen, und  eine gut gemachte, leichte Bearbeitung kann ein Foto vollkommen machen.  
Das Wichtigste ist, dass Fotos in jedem Format und mit jeder Bearbeitung  Freude machen müssen. 
 
Ich wünsche euch erfolgreiche Fotos!
 
Eure Yulia Schweizer Photography

Like article?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest

Comment on

Scroll Up
error: Inhalt ist geschützt !!